Elektronische Rechnungen - Von der Zettelwirtschaft ins digitale Zeitalter

Häufig wird die elektronische Rechnung mit den Adjektiven "schneller", "einfacher" und "günstiger" beworben. Und tatsächlich haben sich in den letzten Jahren unzählige Vereinfachungen bei der elektronischen Rechnungsstellung ergeben, die diese Form auch für kleine und mittelständische Unternehmen interessant machen. In diesem Kontext sind zum einen die freie Wahl des Übermittlungswegs (nach Zustimmung des Empfängers zur E-Rechnung), die Wiederverwendbarkeit bereits vorhandener Strukturen der Rechnungsprüfung und vor allem der Wegfall der zuvor erforderlichen elektronischen Signatur zu nennen.

Welche Möglichkeiten sich durch den Einsatz von elektronischen Rechnungen noch für Ihr Unternehmen ergeben und was es hierbei im Speziellen im rechtlichen und steuerlichen Umfeld zu beachten gibt, wird Ihnen der Referent Peter tom Suden als erfahrener Steuerberater in einem lebendigen und mit praktischen Erfahrungen angereicherten Vortrag erläutern.

Ergänzt werden seine Ausführungen von Thomas Zoller, der im Rahmen seines Vortrags zeigt, wie sich durch den Einsatz elektronischer Rechnungen dauerhaft Kosten einsparen lassen und welche Möglichkeiten es zur Langzeitarchivierung gibt, damit die Zettelwirtschaft in Ihrem Unternehmen in Zukunft der Vergangenheit angehört.

Diese Veranstaltung des eBusiness-Lotsen Metropolregion Nürnberg im Rahmen des IKT-Forums wird zusammen mit dem eBusiness-Lotsen Ostbayern durchgeführt.

 - - - - - - - - - - - - - - - -

 Veranstaltungsagenda

 

16:00      Begrüßung und Einführung

               Prof. Dr. Wolf Knüpffer, Projektleitung eBusiness-Lotse, HS Ansbach

16:10       Begrüßung

               Holger Seidenschwarz, eBusiness-Lotse Ostbayern, Regensburg

16:20      "Steuern und Recht in der Praxis - Was gilt es zu beachten und was bringt es wirklich?“

               Peter tom Suden, Steuerberater und vereidigter Buchprüfer, Göttingen

17:20      "Elektronische Rechnungen - Kostenvorteile und Archivierungsansätze damit Sie sich nicht verzetteln“

               Thomas Zoller, Geschäftsführer Operations und Kundenservice Mercateo AG, München

18:15      Ausklang mit Imbiss und Fragerunde im Foyer

               Voraussichtliches Ende 19:00 Uhr

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Hintergrund der Referenten:

Peter tom Suden ist seit 1981 zunächst als Steuerbevollmächtigter, dann als Steuerberater und vereidigter Buchprüfer in eigener Kanzlei tätig. Weiteres Geschäftsfeld seit 2004 ist die Kanzleiberatung mit den Schwerpunkten Leistungserfassung, Zielsysteme, leistungsabhängige Vergütung, Organisationsmodelle im Rechnungswesen, Mehrwert aus Finanzbuchhaltung, Neugestaltung der Arbeitsprozesse in der Kanzlei und beim Mandanten. Weitere neue Geschäftsfelder der letzten Jahre: Beratungen zur digitalen Betriebsprüfung sowie elektronischen Rechnungen.

Thomas Zoller war nach erfolgreichem Abschluss seines Lehramtsstudiums an der TU München von 1999 - 2000 als CRM-Manager bei boo.com tätig. Im Jahr 2000 wechselte er zur Mercateo AG, bei der er seit 2002 als Geschäftsführer im Bereich Operations und Kundenservice tätig ist. Mercateo ist Europas führende Beschaffungsplattform für Geschäftskunden im Internet. Das Angebot der Mercateo AG deckt sowohl den allgemeinen Geschäftsbedarf als auch den spezialisierten Fachbedarf bis hin zu exotischen Produktkategorien ab. Zu den über eine Million Kunden zählen Unternehmen aller Größenordnungen, vom Dax-Konzern und Mittelständler bis zum Freiberufler ebenso wie zahlreiche öffentliche Auftraggeber.

 

Anmeldemöglichkeit finden Sie unter: http://www.ikt-forum.de/elektronische-rechnung

Veranstaltungs-Rahmen

Veranstaltungsbeginn: 14.10.2014 16:00
Veranstaltungsende: 14.10.2014 19:00
Einzelpreis Frei
Veranstaltungsort Hochschule Ansbach

Location Map