Industrie 4.0 meets IT-Sicherheit


Die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechniken – kurz Digitalisierung – ist ein „Megatrend“, der Geschäftsmodelle durch die Verbesserung von Geschäftsprozessen verändert. Durch IT-gestützte Interaktionen aller an der Produktion beteiligten Prozesse wird die industrielle Fertigung zunehmend intelligenter; dies bietet innovativen Industrieunternehmen, insbesondere den deutschen Maschinenbau- und Softwareunternehmen, die Chance Industrie 4.0 aktiv zu gestalten.

Industrie 4.0 steht für die intelligente vernetzte Fabrik, in der Produkte selbst den Fertigungsprozess steuern. In sogenannten Cyber Physical Systems (CPS) kommunizieren Maschinen, Mitarbeiter, Werkstücke und Produkte in Echtzeit miteinander. Zudem fordern weltweite IT-Vernetzung und steigende Bedrohungslage im Internet gerade auch von mittelständischen Unternehmen, ihre Überlegungen zur Informationssicherheit in der Produktion zu überdenken.

Auf der Kooperationsveranstaltung der IHK zu Coburg, der IHK Nürnberg für Mittelfranken sowie des eBusiness-Lotsen Metropolregion Nürnberg „Industrie 4.0 meets IT-Sicherheit“ diskutieren Referenten aus Wissenschaft und Wirtschaft über Chancen, Risiken und sichere Lösungsoptionen, welche die Industrie 4.0 den heimischen Unternehmen bietet.

Haben auch Sie Industrie 4.0 als eine der strategischen Chancen der Zukunft erkannt?

Dann laden wir Sie, am 9. Juli 2015, herzlich nach Coburg, zur Veranstaltung “Industrie 4.0 meets IT-Sicherheit“ mit anschließendem Get-together ein.

Agenda:

13:00 – 13:10 Uhr
Begrüßung
Siegmar Schnabel, IHK zu Coburg

13:10 – 13:55 Uhr
Industrie 4.0: Drahtlose Kommunikation, Lokalisierung und RFID als Basistechnologie
René Dünkler, Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg

13:55 – 14:40 Uhr
Energieverbrauchsoptimierung und vorausschauende Wartung von Kompressoren durch Vernetzung gemäß Industrie 4.0
Thomas Kaeser, KAESER KOMPRESSOREN SE, Coburg

14:40 – 15:10 Uhr
Kaffeepause

15:10 – 15:55 Uhr
Industrie 4.0 aus Sicht der Cyber-Sicherheit
Prof. Dr. Gabi Dreo Rodosek, Lehrstuhl für Kommunikationssysteme und Netzsicherheit, Universität der Bundeswehr, München

15:55 – 16:40 Uhr
Unified Monitoring für Sicherheit in IT und Produktion
Frank Söder und Philipp Bundschuh, Kutzschbach Electronic GmbH & Co. KG, Nördlingen
Sebastian Krüger, Paessler AG, Nürnberg

16:40 – 17:25 Uhr
Industrial Security Lösungen in der Industrie
Mansoor Bley, Siemens AG, Augsburg

17:25 – 18:00 Uhr
Get-together mit Imbiss


Weitere Informationen finden Sie im Flyer zur Veranstaltung.

Die Veranstaltung ist nach Anmeldung kostenfrei!

 

Veranstaltungs-Rahmen

Veranstaltungsbeginn: 09.07.2015 13:00
Veranstaltungsende: 09.07.2015 18:00
Einzelpreis Frei
Veranstaltungsort LEISE am Markt

Location Map